Allergologie-Allergie-MEDIZINICUM

Allergologie

Wenn die Augen jucken und tränen, die Nase ständig läuft oder die Lunge pfeift, dann liegt der Verdacht nahe, dass es sich um ein allergische Reaktion handelt, welche im Frühjahr / Sommer (während der Pollenflugsaison) oder im Herbst / Winter (Hausstaubmilben) auftritt. Jedoch sind die Beschwerden nicht immer so offensichtlich.

Auch Beschwerden, die man nicht sofort mit Allergien in Zusammenhang bringt, können durch eine unerkannte Allergie verursacht werden.

Im MEDIZINICUM stehen fachübergreifend Spezialisten zur Verfügung, die allergische Erkrankungen in Bezug auf den ganzen Körper festzustellen können und für Sie ein interdisziplinäres Behandlungskonzept entwerfen.

Bei entsprechenden Beschwerden kann es sich auch um Hauterscheinungen, wie bei einem bläschenartigen Hautausschlag (Urtikaria) handeln, Durchfälle könnten auf Nahrungsmittelallergien beruhen oder auch eine allgemeine Leistungsschwäche hervorrufen. Da eine ständige allergische Immunreaktion den Körper schwächt. Tückisch sind Kreuzallergien. Dies bedeutet, dass mit einer bekannten Pollenallergie auch eine Nahrungsmittelallergie und Unverträglichkeit einhergehen kann.

Zur Bewertung eines allergischen Geschehens halten wir zahlreiche Diagnostika für Sie bereit. Zum Beispiel:

Allergologische Hauttestungen. In unserem hauseigenen Allergielabor ermitteln wir klassische allergologische Parameter für Ihr persönliches RAST-Allergieprofil, um fachübergreifende Allergien wie z.B. im Bereich Pollen oder Nahrungsmittel aufzuspüren.

In der Lungenfunktionstestung (Bodyplethysmographie) und Metacholinprovokationsuntersuchung können feine Entzündungen oder Überempfindlichkeiten des Bronchialsystems analysiert werden und Atemwegsengen entdeckt werden. In diesem Zusammenhang steht die Messung von exhaliertem Stickstoffmonoxid (NO) als Maß der Atemwegsentzündung zur Verfügung. Eine Nasenflussmessung ermöglicht uns eine eingeschränkte Nasenatmung festzustellen deren Ursache z. B. Nasenpolypen ergänzend durch eine Computertomographie der Nasennebenhöhlen entdeckt und behandelt werden können.

Zusätzlich lässt sich bei Luftnot in Belastungssituationen durch eine Spiroergometrie mit Messung von Atmung und Herzkreislaufparameter feststellen, ob die Lunge, Herz oder Muskulatur für diese Beschwerden verantwortlich sind.

Unsere Schwerpunkte

  • Asthma bronchiale und Allergiediagnostik und Therapie
  • Obstruktive Lungen- und Atemwegserkrankungen
  • COPD
  • Emphysem
  • Bronchiektasien
  • Schlafbezogene Atmungsstörungen
  • Lungengerüsterkrankungen (Fibrose, Sarkoidose)
  • Diagnostik von Lungentumoren
  • Lungenhochdruck
  • Internistische Begleiterkrankungen bei Lungenerkrankungen
Allergologie-MEDIZINICUM-Diagnostik-1
Allergie-Diagnostik-MEDIZINICUM-Allergologie

Unsere Diagnostik

  • Atemmechanik mittels Spirometrie und Ganzkörperplethysmographie
  • Pulmonaler Gasaustausch mittels Diffusionskapazität
  • Empfindlichkeit der Atemwege mittels Methacholinprovokation
  • Untersuchung der Atemwege mittels Sputumanalyse und Messung von Stickstoffmonoxid in der Ausatemluft
  • Atemregulationsstörung
  • Nasenflussmessung
  • Spiro-Ergometrie mit gleichzeitiger Ermittlung der Atemmechanik , Lungenüberblähung, Herzkreislauffunktions- und Muskelparameter
  • Allergietestungen mit bronchialer Provokationen
  • Beratung über und Durchführung von Hyposensibilisierungen
  • Schlafmedizinische Diagnostik und Therapie mittels ambulanter Polygraphie und Polysomnographie

Interdisziplinäre
Lungenhochdruck-Sprechstunde

Lungenhochdruck (pulmonale Hypertonie) ist eine Erkrankung mit zwei Gesichtern. Ein Patient kann oft unbemerkt lange, häufig über Jahre, stabil bleiben – oder binnen kurzer Zeit von einem Rechtsherzversagen lebensgefährlich bedroht werden.

Um dem Lungenhochdruck besser zu erkennen, haben wir zusammen mit unseren kardiologischen und pneumologischen Kollegen eine spezialisierte Sprechstunde nur für die Pulmonale arterielle Hypertonie eingerichtet.

Das Ziel: eine optimale, interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung.

Allergologie-MEDIZINICUM-hamburg-4

Unsere behandelnden Ärzte

Prof-Magnussen-Dr-Timmermann-MEDIZINICUM-hamburg-1

Dr. med. Sabine Timmermann, Fachärztin für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin und
Prof. Dr. med. Helgo Magnussen, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie (Lungenheilkunde), Schlafmedizin

Öffnungszeiten:
Mo., Mi., + Fr. 08.00-18.00 Uhr
sowie Di. + Do. 08.00-19.00 Uhr

KLINIKUM STEPHANSPLATZ
Stephansplatz 3
20354 Hamburg

info@mvz-meine-aerzte.de
Fax: 040 – 298 444-30
Kontaktformular >>

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

MVZ – Meine Ärzte
Stephansplatz 3

20354 Hamburg