Dr. med. Joachim Ebel

Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie

Weitere Infos zu Dr. Ebel

1987-1991Grundschule Hasenburger Berg / Lüneburg
1991-1993Orientierungsstufe Oedeme / Lüneburg
1993-2000Gymnasium Oedeme / Lüneburg
06/2000Abschluss Allgemeine Hochschulreife
2000/2001Wehrdienst als Sanitätssoldat in Roth und Appen
2001Aufnahme des Studiums der Humanmedizin Medizinische Fakultät Marburg, Deutschland
08/09 2003Physikum
10/ 2004Wechsel an die Rheinische Westfälische Technische Hochschule Aachen, Deutschland
11.12.2006 -11.11.2007Praktisches Jahr
11.12.2006 -01.04.2007Innere Klinik
Bethlehem-Krankenhaus Stolberg, Deutschland
02.04.2007 -22.07.2007Chirurgische Klinik
Bethlehem-Krankenhaus Stolberg, Deutschland
23.07.2007 -11.11.2007Neurologische Klinik
Universitätsklinikum Aachen,
Deutschland
04/05 2008Staatsexamen Medizin

17.11.2008 – 31.10.2009

Innere Abteilung KH Wedel / Schleswig Holstein, Chefarzt Dr.med. K. Ahmadi-Simab

01.11.2009 – 31.12.2014

IV. Medizinische Abteilung KH Altona / Hamburg, zunächst Chefarzt Dr.med. K. Ahmadi-Simab, ab 01.03.14 Prof. Dr. I. Kötter, zwischenzeitliche Rotationen jeweils halbjährlich in Zentrale Notaufnahme (Fr. Dr. Hogan), Intensivstation (Hr. Prof. Meyer) und Gastroenterologie (Hr. Prof. Hagenmüller)

Promotion

01.08.2011 RWTH Aachen, Hr. Prof. Krause, Institut für Arbeitsmedizin

Sämtliche entzündlich-rheumatische Systemerkrankungen

Chronische Gelenk- und Wirbelsäulenentzündungen:

  • Rheumatoide Arthritis
    • Seropositive Rheumatoide Arthritis
    • Seronegative Rheumatoide Arthritis
  • Spondyloarthritiden
    • Schuppenflechtenarthritis (Arthritis psoriatica)
    • Morbus Bechterew/ankylosierende Spondylitis
    • Spondylarthritis bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, M. Crohn)
    • Infektbedingte Arthritiden (reaktive Arthritiden)
  • Arthritiden bei anderen Grunderkrankungen, z. B. bei Stoffwechselerkrankungen
    • Gicht, oder andere Kristallarthropathien
    • Hämochromatose
    • Sarkoidose
    • Schilddrüsendysfunktion

Kollagenosen (Bindegewebserkrankungen):

  • Systemischer Lupus erythematodes
  • Sklerodermie/systemische Sklerose
  • Polymyositis/Dermatomyositis
  • Sjögren-Syndrom
  • Mischkollagenosen
  • Vaskulopathie bei Kollagenosen
    • Pulmonal-arterielle Hypertonie (Lungenhochdruck)
    • Digitale Ulzera (akrale Durchblutungsstörungen)
  • Vaskulitiden (Gefäßentzündungen)
Großgefäßvaskulitis:Riesenzellarteriitis (RZA)
Takayasu- Arteriitis (TA)
Vaskulitis mittelgroßer GefäßePolyarteriitis nodosa (PAN)
Kawasaki-Erkrankung
KleingefäßvaskulitisANCA-assoziierte Vaskulitis (AAV)
Granulomatose mit Polyangiitis (GPA, Wegener)
Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA, Churg-Strauss)
Mikroskopische Polyangiitis (MPA)
Vaskulitis variabler GefäßgrößenBehçet-Erkrankung (BD)
Cogan-Syndrom (CS)
Vaskulitis einzelner OrganePrimäre Angiitis des ZNS (PACNS)
Kutane leukozytoklastische Angiitis (CLA)
Vaskulitis bei systemischer ErkrankungRheumatoide Vaskulitis
Vaskulitis mit wahrscheinlicher ÄtiologieVaskulitis bei Kollagenose, bei Sarkoidose

Weitere Krankheitsbilder:

  • Immundefekt-Syndrome
  • Adultes Still-Syndrom
  • Hereditäre Periodische Fiebersyndrome (HPF)
  • Hypereosinophiles Syndrom
  • Raynaud-Syndrom
  • Sarkoidose
  • Thrombangiitis obliterans
  • Livedo-Vaskulopathie
  • Uveitis-assoziierte Erkrankungen
  • Borreliose
  • Osteoporose

Öffnungszeiten:
Mo., Mi., + Fr. 08.00-18.00 Uhr
sowie Di. + Do. 08.00-19.00 Uhr

KLINIKUM STEPHANSPLATZ
Stephansplatz 3
20354 Hamburg

info@mvz-meine-aerzte.de
Fax: 040 – 298 444-30
Kontaktformular >>

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

MVZ – Meine Ärzte
Stephansplatz 3

20354 Hamburg