ZENTRUM FÜR FRAUENKARDIOLOGIE

ZENTRUM FÜR FRAUEN-KARDIOLOGIE

Menopause & Herzgesundheit

Ganzheitliche Betreuung bei Risikofaktoren

Das Herz einer Frau: Warum es in den Wechseljahren besonders schlägt
Frauen sind einzigartig, und das gilt auch für ihre Herzen. Aber wussten Sie,
dass Herz- und Kreislauferkrankungen die Haupttodesursache bei Frauen
sind? Tatsächlich sind im Jahr 2021 in Deutschland doppelt so viele Frauen
an Bluthochdruckerkrankungen verstorben wie Männer.


Was verändert sich während der Wechseljahre?
In den Jahren um die Menopause herum, erleben viele Frauen eine Reihe
von Veränderungen in ihrem Körper. Eine davon ist der Rückgang der
Hormonspiegel von Öströgen und Progesteron. Diese Hormone hatten bis
dahin nicht nur Einfluss auf die Fortpflanzung, sondern boten auch Schutz für
das Herz. Mit dem Absinken dieser Hormone steigt leider auch das Risiko für
Herz- und Kreislauferkrankungen, besonders wenn andere Risikofaktoren
vorhanden sind.

Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers
Ein Drittel aller Frauen berichtet von deutlichen Beschwerden während der
Wechseljahre. Dazu gehören nicht nur die typischen Hitzewallungen, sondern
auch Herzrasen und Stimmungsschwankungen. Es ist wichtig, diese
Symptome ernst zu nehmen und sich beraten zu lassen.

Lassen Sie sich beraten
In unserem interdisziplinären Team kooperieren Spezialisten aus den Bereichen Gynäkologie (Frau Dr. Klöpper und Team aus Gynäkologikum Bergedorf), Endokrinologie (PD Dr. Iwen und Team, Neuer Wall), Komplementärmedizin (Fr. Dr. Wüsthoff), Psychotherapie (Fr. Prof. Stirn) sowie Ernährungsberatung (Frau Brückner und Frau Fuhrbach) und Physiotherapie. So gewährleisten wir Frauen eine umfassende und ganzheitliche Diagnostik und Beratung.

Kennen Sie die Risikofaktoren für Ihre Herzgesundheit?
Mit zunehmendem Alter begegnen uns verschiedene Veränderungen in unserem Körper, und es wird immer wichtiger, auf die Gesundheit unseres Herzens zu achten. Sicherlich sind Ihnen einige Risikofaktoren bereits bekannt, doch wussten Sie, dass es spezifische Risiken gibt, die besonders Frauen betreffen?

Allgemeine Risikofaktoren, die Sie kennen sollten:

  • Bluthochdruck
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Diabetes mellitus
  • Übergewicht
  • Ungesunder Lebensstil, z.B. mangelnde Bewegung oder nicht ausgewogene
    Ernährung
  • Rauchen

Frauenspezifische Risikofaktoren, die seit 2011 anerkannt sind:

  • Frühe Menopause
  • Schwangerschaftsdiabetes
  • Frühgeburt Ihres Kindes
  • Polyzystisches Ovarialsyndrom (viele kleine Zysten an den Eierstöcken) 
  • Autoimmunerkrankungen (wenn der Körper gegen eigene Zellen kämpft) 
  • Chronische Entzündungen im Körper 

Weitere genderassoziierte Risiken, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Psychische Belastungen und Stress
  • Mangel an frauenspezifischen Erkenntnissen über Gesundheitsthemen
  • Erlebte Gewalt in der Beziehung 
  • Schädliche Umweltfaktoren 

Es ist nicht immer einfach, diese Risiken zu erkennen oder zu wissen, wie man damit umgeht. Aber das Gute ist: Sie sind nicht alleine! Wenn Sie denken, dass einer oder mehrere dieser Faktoren auf Sie zutreffen könnten, zögern Sie nicht, sich beraten zu lassen.

Ihre Herzgesundheit ist wichtig.
Lassen Sie uns gemeinsam darauf achten.

Kontaktieren Sie uns für eine Beratung, und gemeinsam finden wir
den besten Weg, um Sie gesund und wohlauf zu halten.

In unserem Zentrum legen wir besonderen Wert auf das Wohl der Frau.

Unser Fokus liegt dabei auf:

  • Frauen mit Autoimmunerkrankungen und rheumatischen Erkrankungen
  • einem ausführlichen kardialen Check-up und eine fundierte Beratung, bevor eine Hormonersatztherapie bei Wechseljahresbeschwerden in Erwägung gezogen wird
  • der Untersuchung von Herzunregelmäßigkeiten während der Wechseljahre, wie
    Herzrasen oder -stolpern
  • einer individuell angepassten Betreuung bei Bluthochdruck, wobei wir die speziellen
    Anforderungen von Frauen berücksichtigen
  • der Abklärung von unklaren Brustschmerzen oder stechenden Schmerzen im
    Brustbereich

In unserem interdisziplinären Team kooperieren Spezialisten aus den Bereichen Gynäkologie (Frau Dr. Klöpper und Team aus Gynäkologikum Bergedorf), Endokrinologie (PD Dr. Iwen und Team, Neuer Wall), Komplementärmedizin (Fr. Dr. Wüsthoff), Psychotherapie (Prof. Stirn) sowie Ernährungsberatung (Frau Brückner und Frau Fuhrbach) und Physiotherapie. So gewährleisten wir Frauen eine umfassende und ganzheitliche Diagnostik und Beratung.

News und aktuelle Themen​

Leiterin der Frauenkardiologie

Susann Tessloff
Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie

Weitere Infos…

Standorte & Kontakt

Unsere Standorte in Hamburg​

Unser Standort in Schleswig-Holstein

x
Telefon
Radiologie Stephansplatz Othmarschen Nienstedten Eidelstedt Niendorf Neuer Wall Bergedorf
Online Termin Rezept