kinder-und-jugendrheumatologie-MEDIZINICUM-Hamburg

Kinder- und Jugendrheumatologie

„Rheuma“ ist nicht nur eine Erkrankung des Erwachsenenalters. Auch bei Kindern und Jugendlichen treten verschiedene rheumatische Erkrankungen auf. Nicht immer äußern sich diese so wie bei Erwachsenen. 

Bei jungen Kindern kann zum Beispiel ein Entwicklungsrückschritt (Kind läuft nicht mehr), ein unsymmetrisches Gangbild, eine Schonhaltung beim Abstützen oder eine Vermeidung harter Nahrungsmittel (Kind beißt nicht mehr in den Apfel) ein erster Hinweis auf eine rheumatische Erkrankung sein.

Diagnose von Kinder- und Jugendrheuma

Die meisten Rheumaerkrankungen im Kindesalter werden durch eine Ausschlußdiagnostik diagnostiziert. Hierzu wird eine umfangreiche kinderrheumatologische Untersuchung einschließlich genauer Anamnese, Ganzkörperuntersuchung, Ausschluß von Infektionen und altersgemäßem Gelenkstatus durchgeführt.

Die endgültige Diagnose wird dann aus der Zusammenschau von Krankengeschichte, klinischem Befund, Laboruntersuchungen, Bildgebung, weiteren Untersuchungsbefunden und dem Krankheitsverlauf gestellt. Rheumatische Erkrankungen sind im Kindesalter bei frühzeitiger Diagnosestellung und adäquater Therapie inzwischen in fast allen Fällen gut behandelbar, so dass chronische Langzeitschäden verhindert werden können.

Folgende Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden behandelt:

  • Juvenile idiopathische Arthritis (kindliches Gelenkrheuma)
  • Systemische Arthritis bzw. Morbus Still
  • Reaktive Arthritis, rheumatisches Fieber, Post-Streptokokken-Arthritis und Lyme-Arthritis
  • Juvenile Spondyloarthritis; Morbus Bechterew
  • Arthritis bei Immundefekten
  • Uveitis (rheumatische Augenentzündung)
  • Nicht-bakterielle Knochenentzündung; chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis, seltene Syndrome (SAPHO Syndrom, PAPA Syndrom)
  • Autoinflammatorische Syndrome bzw. Fieber-Syndrome (z. B. familiäres Mittelmeerfieber sowie CAPS, TRAPS, HIDS, PFAPA)
  • Kollagenosen (Bindegewebserkrankungen) und Autoimmunerkrankungen, z.B. systemischer Lupus erythematodes, juvenile Dermatomyositis, Sjögren-Syndrom, Sklerodermie, Antiphospholipidsyndrom
  • Vaskulitiden (Gefäßentzündungen), z.B. Purpura-Schönlein-Hennoch, Kawaskisyndrom, Panarteriitis nodosa, ANCA-assoziierte Vaskulitiden (Morbus Wegener, Churg-Strauss-Syndrom, mikroskopische Polyangiitis), Takayasu-Arteriitis, Morbus Behçet
  • Sarkoidose, Blau-Syndrom
  • Chronische Schmerzverstärkungssyndrome
  • Hypermobilitätssyndrom
kinder-und-jugendrheumatologie-MEDIZINICUM-Hamburg-2

Was Sie zum ersten Termin mitbringen sollten:

Gelbes Vorsorgeheft

Impfpass

Arztberichte

Bisher erfolgte Bildgebung: Röntgenbilder, MRT-Bilder (jeweils auf CD plus schriftlichem Befund).

Medikamentenliste bisheriger Therapien

Unsere behandelnde Ärztin

MEDIZINICUM-Dr-Weissbarth-Riedel

Dr. med. Elisabeth Weißbarth-Riedel
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Rheumatologie (Kinderrheumatologie)

Weitere Infos…

 

info@medizinicum.de
Fax: 040 – 320 88 31-30
Kontaktformular >>

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 08.00-18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

KLINIKUM STEPHANSPLATZ
Stephansplatz 3
20354 Hamburg

info@radiologie-stephansplatz.de
Fax: 040 – 41 91 95-220
Kontaktformular >>

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 08.00-19.00 Uhr

Sa. 8.00-15.00 Uhr

RADIOLOGIE STEPHANSPLATZ
Stephansplatz 3

20354 Hamburg

info@mvz-meine-aerzte.de
Fax: 040 – 298 444-30

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

MVZ – Meine Ärzte
Stephansplatz 3

20354 Hamburg

x
Termin
Privat Gesetzlich Radiologie
Rezept